Kakao-Haselnuss-Taler und Erdnuss-Kokos-Pralinen

Eingetragen bei: muveLIVELY | 1

Energieriegel sind wunderbare Begleiter auf Wanderungen, Fahrradtouren und langen Läufen. Es gibt sie zuhauf in Supermärkten zu kaufen, noch besser schmecken sie jedoch, wenn man sie ganz nach seinen eigenen Vorlieben selbst macht.

Datteln mixen? Mit einem Stabmixer?  Obwohl wirklich überall im Internet steht, dass es super einfach ist, habe ich mich bis zu diesem Wochenende nie wirklich getraut Energieriegel selber zu machen. Ein Fehler! Es gab überhaupt keinen Grund so lange zu warten. Es ist wirklich super schnell, man braucht nur eine handvoll Zutaten und schon die ersten Versuche schmecken super. Und ja, es funktioniert tatsächlich auch mit einem handelsüblichen Stabmixer.

energybars

Kakao-Haselnuss-Taler
– Datteln
– Haselnüsse (ganz, gehackt oder gemahlen)
– Kakao
– Back-Oblaten (optional)

Erdnuss-Kokos-Pralinen
– Datteln
– Erdnüsse (ich habe Erdnussmus verwendet)
– Prise Meersalz
– Kokosraspel

Das Verhältnis von Nüssen zu Datteln lag etwa bei 1:1. Falls die Masse bei der Zubereitung zu trocken wird, einfach etwas mehr Datteln hinzugeben. Die Datteln und die Nüsse werden zusammen mit den Gewürzen zu einer klebrigen Masse gemixt und anschließend zu Kugeln geformt. Die Kakao-Haselnuss-Taler werden nun zwischen 2 Back-Oblaten gedrückt und die Erdnuss-Kokos-Pralinen in Kokosraspeln gewälzt. Fertig!

Den Energieriegel-Variationen sind keine Grenzen gesetzt und man kann die Zutaten (Trockenfrüchte, Nüsse, Gewürze) beliebig anpassen. Was sind eure Favoriten? Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,
Night Owl

Eine Antwort

  1. Daumen hoch für diesen Beitrag! Klasse Content, ich hoffe hier kommen in Zukunft noch viele weitere Beiträge! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar